Monatsrückblick #Juni

Hallöchen ihr Lieben!

Und tatsächlich ist schon wieder ein weiterer Monat ins Lande gezogen. Wie auch schon in meinem letzten Monatsrückblick möchte ich euch nicht nur die Bücher nochmals in Kurzfassung vorstellen, die ich gelesen habe, sondern auch wieder über Filme, Serien und Co sprechen. Außerdem habe ich wieder eine Reihe Links in den letzten Wochen gesammelt, die euch zu Beiträgen von anderen Bloggern führen, die ich für besonders interessant und lesenswert halte.

Im Juni habe ich nicht ganz so viele Bücher geschafft wie im Mai, dafür war eine schöne Überraschung darunter, aber auch eines, dass mich tief betroffen und bestürzt zurückgelassen hat.

Zudem fand Anfang Juni die LitBlog Convention 2017 in Köln statt, über die ich euch einen auführlichen Beitrag geschrieben habe.


Gelesen

Lilly Lindner – Splitterfasernackt

Ich habe dieses Buch tatsächlich ganz zufällig im Schrank meiner Mutter gefunden. Als ich dann den Klappentext gelesen hatte, wusste ich: Das muss ich lesen. Splitterfasernackt ist definitiv keine leichte Kost und mehr als einmal musste ich dieses Buch beiseite legen und erstmal sacken lassen, was ich da gerade eigentlich gelesen habe. Lilly Lindners Schreibstil lässt einen kurzzeitig mal vergessen, dass es sich um eine Autobiographie handelt. Mit dem Bewusstsein, dass diese geschriebenen Worte tatsächlich der Wahrheit entsprechen, ist es unglaublich schwer, weiter zu lesen und trotzdem konnte ich mich nicht davon losreißen. Eine herzzerreissende, wahre und traurige Erzählung, die nichts für seichte Gemüter ist.→Rezension

Amie Kaufman&Meagan Spooner – These Broken Stars

Dieses Buch habe ich eigentlich nur angefangen, weil ich mal wieder meinen E-Reader ausgepackt habe und gemerkt habe, wie praktisch er einfach in jede Handtasche passt und sich perfekt für die tägliche Bahnfahrt zur Arbeit und zurück eignet. Doch schnell entpuppte sich These Broken Stars als kleines Schätzchen. Es hat mir total viel Spaß gemacht, mich mitfiebern lassen, mich zum schmunzeln gebracht. Ich hatte nicht damit gerechnet, so positiv überrascht zu werden und werde mir auf jeden Fall auch noch die weiteren Bücher der Reihe ansehen! Lilac und Tarver habe ich auf jeden Fall schon in mein Herz geschlossen. Kurzrezension

Sarah J. Maas – A Court of Thornes and Roses

Letztes Jahr habe ich die ersten beiden Bände der Throne of Glass Reihe gelesen und naja – ich bin einfach nicht damit warm geworden. Nachdem jetzt aber mal wieder die ACOTAR Reihe in jedermanns Munde war, wurde ich wieder neugierig. Also habe ich mir kurzerhand den ersten Teil ausgeliehen und mich dran gesetzt. Auch wenn ich meine Schwierigkeiten hatte, in die Story einzufinden, hat es mich zum Ende hin doch nochmal packen können und mir Lust auf mehr gemacht! Den zweiten Teil werde ich auf jeden Fall auch lesen!


Gesehen

American Gods Staffel 1, Episoden 6+7+8

Diese Serie macht einfach Spaß anzuschauen. Auch wenn die Handlung weiterhin rätselhaft bleibt, ist es einfach eine bildgewaltige, perfekt in Szene gesetze Serie. Die Kameraführung und musikalische Unterstreichung sind einfach gelungen. Eine Serie mit hohem Potenzial, bitte schnell mehr davon! (Zudem liebe ich Serien und Filme über Götter!)

Suits Staffel 5

Nachdem ich seit bestimmt 2 Jahren mit dieser Serie pausiert hatte, wurde es Zeit wieder einzusteigen, als Netflix verkündete, die 5. Staffel bereitzuhalten. Schon war ich wieder im Suitsfieber und habe im April angefangen, alle Staffeln von vorne zu schauen. Im Juni bin ich jetzt also endlich mit der Fünften fertig geworden. Die Serie bleibt weiterhin spannend und hat in der fünften Staffel mit neuen Erkenntnissen aufwarten können und ist dadurch interessant geblieben. Und ja, ich liebe Harvey Specter einfach.

Der Glöckner von Notre Dame (Film)

Ich oute mich dann mal als riesen Disney Fangirl! ♥ Gerade die Filme die rund um mein Geburtsjahr erschienen sind oder kurz darauf, haben es mir angetan. Der Glöckner von Notre Dame ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme, vor allem was die Musik angeht! Ich liebe diese leicht düstere Atmosphäre, die durch die Glocken erzeugt wird und das in Kombination mit der eher lustigen Melodie der Narren.

Limitless (Film)

Habt ihr schon von Drogen gehört, die es uns ermöglichen gleichzeitig auf die 100% unseres Gehirns zuzugreifen? In Limitless gibt es genau so eine. Dabei bleibt der Film allerding komplett realistisch und spact nicht etwa wie bei Lucy ab. Man kann nicht plötzlich fliegen oder besitzt telepathische Fähigkeiten. Man ist vielmehr einfach unglaublich intelligent, findet Zusammenhänge problemlos, erinnert sich an die kleinsten Dinge, die man vor 10 Jahren mal nebenbei mitbekommen hat. Ein großartiger Film mit Bradley Cooper.

Black Mirror Staffel 2, Episode 1+2+3

Kennt ihr dieses Netflix Original? Black Mirror stellt in jeder Folge unabhängig voneinander Zukunftsszenarien vor. Besonders die Auswirkung von weiterentwickelter Technologie steht hier im Vordergrund. Was wäre, wenn wir einen Chip im Kopf haben, mit dem wir alle Erinnerungen speichern können? Oder wir einen perfekten Klon von uns in einem winzigen Gefäß erschaffen können, der unseren Haushalt reguliert? Spannende und interessante Theorien, die hier kritisch betrachtet werden.

The OA Staffel 1

Ich habe diese Serie auf Empfehlung einer Freundin angefangen und war jetzt relativ schnell damit durch, da die Staffel nur 8 Folgen hat. Irgendwie blicke ich nicht richtig durch und auch wenn ich die Serie zwischenzeitlich als spannend empfunden habe, konnte sie mich zum Ende eher nicht überzeugen. Ein Mädchen, was scheinbar entführt wurde und merkwürdige Träume hat und mal sind sie wahr und dann plötzlich doch nicht. Irgendwas fehlt mir einfach noch, auch wenn ich es nicht erklären kann. Vielleicht hat einer von euch diese Serie ja auch gesehen und versteht, was ich meine?


Geklickt

Die Bücherkrähe – [Gastbeitrag] Ain’t I a Woman? von Elif

Mareike von Die Bücherkrähe hat ihren Blog im Juni ganz dem Feminismus gewidmet. Wer sich nochmal ein bisschen mit dem Thema Feminismus beschäftigen möchte, sollte sich nicht nur diesen Beitrag, sondern auch alle weiteren mal genauer anschauen!

Schonhalbelf – Pinterest für Buchliebhaber und Buchblogger

Inga hat einen tollen Beitrag über den Nutzen von Pinterest geschrieben und wie man sich dieses Medium zu eigen machen kann! Auch wenn ich leider noch nicht dazu gekommen bin, mich endlich mal an Pinterest dranzusetzen, werde ich mich nochmal näher damit beschäftigen.

Letterheart – Das muss ich mal loswerden

Die liebe Jill von Letterheart hat einen tollen Beitrag darüber geschrieben, wie anstrengend es sein kann, wenn man ständig nur rumjammert. Ein eher persönlicher, aber wahrer Beitrag, den sich manche sicherlich mal zu Herzen nehmen können.

Vanilla Mind – 15 Dinge, die dein Leben leichter machen

Melina hat hier 15 gute Tipps für jeden, für seine eigene Zufriedenheit. Den ein oder anderen Punkt werde ich auf jeden Fall auch mal versuchen umzusetzen.

Ink of Books – Buchbloggerbasics #02: Rezension

Anna hat hier eine tolle Reihe angefangen und den Teil über Rezensionen fand ich überaus interessant. Anna hat hier einige Tipps und Tricks zusammengestellt, worauf man achten sollte und was man auf keinen Fall tun sollte!


Wie ihr seht stand mein Juni mehr im Zeichen von Netflix und Co. Trotz allem habe ich 3 Bücher geschafft, von denen mich zu meinem Glück keines enttäuscht hat. Im Juli werde ich jetzt mit großer Wahrscheinlichkeit A Court of Mist and Fury lesen und bestimmt auch einen weiteren Teil von These Broken Stars. Da ich noch Urlaub habe, hoffe ich mal, dass ich auch noch ein paar mehr schaffe.

Advertisements

4 Gedanken zu “Monatsrückblick #Juni

  1. schonhalbelf schreibt:

    Hallo Jenny,
    vielen lieben Dank für die Verlinkung!
    Limitless habe ich „damals” im Kino gesehen und fand ihn auch richtig gut. 🙂 Könnte ich mir glatt mal wieder ansehen, danke für’s Erinnern. 😉
    Liebe Grüße
    Inga

    Gefällt 1 Person

    • Buecherpanda schreibt:

      Hey Inga,
      Hab ich gern gemacht, Pinterest ist eine echt spannende Plattform, aber sinnvoll nutzen konnte ich es bisher leider nicht, daher danke dir für den Beitrag 😊♡

      Hab den Film leider erst recht spät entdeckt und ihn seitdem aber auch schon 3 oder 4 mal gesehen 😄
      Er ist einfach so gut, schade nur, dass die Serie nicht so ganz anschließen konnte!

      Gefällt 1 Person

    • Buecherpanda schreibt:

      Hallo Jill,
      Ich war mir anfangs etwas unsicher, ob es nicht zu viel wird, da diesen Monat einfach so viele tolle Sachen dabei waren 😄
      Hab ich gern gemacht, ich sehe das nämlich genauso wie du! Man soll ja Spaß an dem haben was man tut! 😊

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s