Monatsrückblick #September

Hallöchen ihr Lieben ♥

Inzwischen ist der Herbst vollends in Deutschland angekommen und es hieß im September: Tschüss Sommer. Sehr schade, da ich einfach ein absolutes Sommerkind bin. Trotzdem weiß ich die kühlere Jahreszeit zu schätzen und genieße die gemütlichen Abende gerne mit einer Tasse Tee und Kuschelsocken. Ich habe es diesen Monat „nur“ geschafft ein Buch zu beenden. Mein Hörbuch habe ich in den ersten Oktobertagen zu ende gehört und mit meinem E-Book bin ich auch noch nicht ganz durch. Nun gut, so ist es manchmal halt. Dafür war mein beendetes Buch auf jeden Fall ein Jahreshighlight.


Gelesen

Jay Kristoff – Nevernight

Nevernight hat mich wirklich umgehauen. Es ist einfach nur genial, aber ich habe euch das ja schon mehr als einmal gesagt! Ich bin so froh, dass dieser Hype gerechtfertigt ist, denn ansonsten weiß ich nicht, ob ich dieses grandiose Buch in den Händen gehalten hätte. Ich kann euch dieses wortgewaltige, spannende, ach was sag ich – perfekte Buch nur empfehlen. Eine Rezension wird auf jeden Fall noch folgen, sollten mir endlich mal die passenden Worte zu diesem Buch einfallen. Also ihr alle: Lesen!

Gillian Flynn – Dark Places

Ich bin zwar noch nicht durch mit dem Buch, möchte aber schonmal eine kurze Zusammenfassung geben. Bisher gefällt es mir sehr gut und auch hier kann die Autorin mich wieder mit Spannung und unvorhersehbaren Ereignissen halten. Auch wenn die Charaktere mir so ziemlich durchweg unsympathisch sind, macht das irgendwie einen gewissen Charme aus. Flynns Charaktere sind keine Vorzeigemenschen, sondern können einem ziemlich auf den Keks gehen. Ich bin gespannt auf die Auflösung.

Gehört

Martin Suter – Elefant

Diesen Monat habe ich auch ein Hörbuch gehört. Um genau zu sein so ziemlich das erste seit meiner Kindheit, welches nichts mit Harry Potter, Bibi Blocksberg oder Benjamin Blümchen zu tun hatte. Ich habe es zwar noch nicht ganz beendet im September, aber sogut wie. Ich kann euch schonmal sagen: Ich bin total verliebt in den kleinen rosa Elefanten, der das Leben von Schoch und Valerie auf den Kopf stellt. Auch die Stimme von Gert Heidenreich hat viel dazu beigetragen. Seiner Stimme zu lauschen ist entspanned und angenehm. Das hier wird auf jeden Fall nicht mein letztes Hörbuch sein!

Geklickt

Die mit dem roten Lippenstift – Öffi-Fahrer, die jeder kennt und hasst

Herrlich. Ich habe diesen Beitrag gelesen und musste an so vielen Stellen lachen und schmunzeln. Eine herrliche Zusammenfassung von stereotypischen Teilnehmern des öffentlichen Fern- und Nahverkehrs. Bestimmt erkennt ihr auch den ein oder anderen Typen wieder?

Angeltearz liest – Verlust der Realität

Steffi hat sich hier eines sehr, sehr wichtigen Themas angenommen. Viele Leser lassen sich von der perfekten Scheinwelt hier im Internet gerne mal trügen. Oder nutzen es als Möglichkeit, mal so richtig ihre Meinung zu sagen. Aber leider vergisst der ein oder andere gerne mal sein Benehmen. Vergisst, das Fehler menschlich sind. Und niemand für seine eigene Meinung angegriffen werden sollte. Sehr empfehlenswert.

Booknapping – Der schmale Grat. Bloggen und ich

Ein sehr schöner und interessanter Beitrag über das Leben als Blogger. Das es nicht immer alles rund läuft, einem manchmal die Zeit fehlt und wenn man die Zeit hat es vielleicht mal an Inspiration mangelt. Ein sehr autenthischer Beitrag, den ich nur empfehlen kann.

Septemberbeiträge

Rezensionen

[Rezension] Jonas Winner – Murder Park

[Kurzrezension] Amie Kaufman & Meagan Spooner – Their Fractured Light

Anderes

Serien, Filme und Co. im August

6 Monate „Bücherpanda“ Ι Ein Erfahrungsbericht

Sonntagsgeplauder

Sonntagsgeplauder #1

Sonntagsgeplauder #2

Sonntagsgeplauder #3


So ihr lieben, das war mein Monat September. Ich hoffe ihr konntet etwas mehr Lesen als ich! Habt ihr auch Highlights, die ihr jedem empfehlen könnt? Hinterlasst mir doch mal euer Monatshighlight September in den Kommentaren.

Eure Jenny

Advertisements

4 Gedanken zu “Monatsrückblick #September

  1. booknapping.de schreibt:

    Wie schön, dass dir mein Beitrag zum „Schmalen Grat“ so gut gefallen hat 🙂
    Ich lese übrigens unter anderem gerade „Nevernight“ und bin noch hin und hergerissen, wie es mir gefällt. Die Meinungen gehen ja sehr auseinander, ich glaube aber, ich bin eher auf der Seite derer, denen es gefällt.

    Auch habe ich durch dich den Beitrag zu den Öffifahrern entdeckt, da muss ich als Pendlerin gleich mal kommentieren gehen 😉

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Buecherpanda schreibt:

      Ich gehöre wohl zu denen, die Nevernight vor allem und jedem verteidigen werden 😄
      Das freut mich, dass du was interessantes gefunden hast!
      Aus dem Grund verlinke ich gerne mal den ein oder anderen Beitrag, da man sonst einfach vieles verpasst 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.